Basketball auf den Philippinen

Da machen wir uns Gedanken darüber, wie wir die Sohlen unserer Sportschuhe so dämpfen und die Gelenke belastbar stabilisieren können, damit keine Bänderverletzungen entstehen. Da werden die Turnhallen mit optimalen Schwingböden ausgestattet und die Basketballkörbe umklappbar, in der Höhe verstellbar, konstruiert und die Bälle immer optimal aufgeblasen bespielt … und dann komme ich nach Sabang auf Palawan und erleide schon alleine vom Zuschauen gefühlte drei Bänderrisse und zwei Kreuzbandverletzungen auf einmal … unfassbar!

Hier auf den Philippinen wird in jeder noch so kleinen Ansiedlung irgendetwas korbähnliches aus alten, meist angeschwemmten Brettern zusammengezimmert, an einen Baum genagelt und stundenlang darauf gespielt. Im optimalen Fall wird dann, wie in Sabang auf dem Dorfplatz, der bei uns höchstens die Meisterschaften der Crossbiker austragen könnte, ein ganzes Spielfeld daraus. Hier würde ich nicht mal drei Zentimeter (höher komme ich sowieso nicht mehr 😉 hoch springen wollen – vor lauter Angst umzuknicken. Das Ganze wird dann noch mit den hier üblichen Sportschuhen – den Flip-Flops – durchgeführt. Ein Schiedsrichter (ziemlich kleinlich pfeifend) gehörte dann auch noch dazu und ich stand nur staunend daneben, wie sich hier ein technisch hochwertiges Spiel entwickelte (ich kann’s beurteilen, schließlich leite ich bei uns die Basketball AG ;-), unterbrochen nur vom eintrudelnden Öffentlichen Verkehrsmittel – dem Jeepney – dass den Platz als Haltestelle benötigte.

Eigentlich unvorstellbar, dass die Philippinen bei dem Potential keine große Rolle im Weltbasketball spielen. Aber leider spielt die Körpergröße immer noch die entscheidende Rolle und solange sich drei Filippinos hinter einer Eve verstecken können 😉 und die Talentförderung hier eher unbekannt bleibt, wird sich daran auch nichts ändern – eigentlich schade …

Ein Gedanke zu „Basketball auf den Philippinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.