Cinque Terre

20130327-081241.jpg
In den letzten Wochen vor unserer Abreise nach Ligurien erwischte ich mich immer öfter beim Öffnen der Wetter-App, um meinen Wunsch nach Sonne und Plusgraden bestätigt zu bekommen. 16 Grad und Sonne – alles passte … Offensichtlich war das Wetter in Ligurien aber der Meinung, dass die klimatischen Unterschiede vor Ort und Köln sich angleichen sollten, um die Belastung für Herz und Kreislauf von uns Senioren im Rahmen zu halten: jedenfalls entschwand die Sonne in den Prognosen und die Temperaturen glichen sich den unsrigen immer mehr an. Was fanden wir also vor: Regen und Temperaturen unter 10 Grad!

Aber der Rest war stimmig. Meeresrauschen stieg wieder in unsere Ohren, der Cappuccino entsprach auch unseren Qualitätskriterien, genau wie unsere Unterkunft: Casa Serafina. Eine einfache Bed & Breakfast Pension – einfach, aber eben auch zu erschwinglichen Preisen. Wobei wir uns das Breakfast in den Unterkünften sparen und stattdessen traditionell in den Bars frühstücken – bei ’nem leckeren Cappu und Paninis mit Prosciutto, Mozzarella oder Formaggio … buon appetito !

 

20130327-102204.jpg

Ein Gedanke zu „Cinque Terre

  1. Evelyn Schuster

    …jeden Morgen von meinem Liebsten Cappuccino ans Bett gebracht…Wanderung geplant….ab in die italienische Bar…Foccacia mit Tomaten und Mozzarella…und los geht’s…hinauf in die Berge…durch Wälder, an Olivenplantagen vorbei, in kleine Bergdörfchen, wunderbare Ausblicke auf das Meer und die Steilküste…einfach super…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Evelyn Schuster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.