Cabilao Island, Teil 1

Wir sind wieder im Paradies gelandet. Im Laufe unserer Reise haben wir so schöne Plätze kennen gelernt, dass wir uns nicht vorstellen konnten, dass es noch besser gehen könnte – aber es geht. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir zwischenzeitlich einen kleinen Reinfall erleben durften. Nach unserer Abreise von El Nido (diesmal nur 12 Stunden relaxtes Reisen) war unser nächstes Ziel Alona Beach auf Panglao, wo wir uns mit Timo und Daniel getroffen haben und einige Tage verbringen wollten. Daraus wurden aber nur zwei Tage, da wir uns sofort im falschen Film »sprich: Malle« fühlten. Verschmutzte Strände, eine Strandbar neben der anderen, permanentes Angequatsche, ob wir nicht dies und das unternehmen wollten, eine teure und schlechte Unterkunft, aber wenigstens eine hervorragende Massage direkt am Strand:

Kurz entschlossen haben wir unsere Zelte wieder abgebrochen und sind nach »Calibao Island« ins Polaris Beach & Dive Resort weiter gereist und es tat sich erneut das Paradies auf. Ein wunderschönes Resort mit Allem, was das Herz (jedenfalls meines) begehrt: Untergebracht in einem idyllischen Baumhaus in einem liebevoll gepflegten botanischen Garten mit jeder Menge Plätzen zum Verweilen (Hängematten, Pool, Strand, chilligen Liegeflächen, leckerem Essen und freundlichem und hilfsbereiten Menschen). Dazu kommt noch ein vorgelagertes Riff, an dem es sich wunderbar schnorcheln lässt.

Hier werden wir wohl einige unserer verbleibenden Tage verbringen …

Ich habe endlich den Schalter gefunden, um in unserem Reiseblog auch Kommentare zu hinterlassen OHNE irgendwo ein Profil zu haben, angemeldet oder „wasweißich“ zu sein … Wer also Lust hat – nur zu …

Fortsetzung folgt …

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Cabilao Island

Karte wird geladen - bitte warten...

Cabilao Island 9.886445, 123.791424 zum Beitrag ...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.